Wichtige Informationen

Demonstration

Der Agrarindustrie den Geldhahn abdrehen!

"Gutes Essen, eine klimagerechte Landwirtschaft und der Erhalt der Höfe - das steht gerade auf dem Spiel! 2019 entscheidet die Bundesregierung bei der EU-Agrarreform (GAP) maßgeblich mit, welche Landwirtschaft die EU Jahr für Jahr mit 60 Milliarden Euro unterstützt. Aktuell gilt: Wer viel Land besitzt, bekommt viel Geld. Schluss mit den Steuermilliarden an die Agrarindustrie! Der Umbau zu einer bäuerlichen und ökologischeren Landwirtschaft kann nicht mehr warten.

Bei den Verhandlungen in Brüssel muss sich die Bundesregierung an die Seite der Bäuerinnen und Bauern stellen, die Tiere artgerecht halten, insektenfreundliche Landschaften schaffen und gutes Essen herstellen. Deswegen schlagen wir – die bunte, vielfältige und lautstarke Bewegung – am 19. Januar mit unseren Töpfen Alarm für die Agrarwende!"

(Auszug aus dem Aufruf des Trägerkreises zur Demo)

Demonstration

Auftakt
Sa., 19. Januar 2019, 12 Uhr
Brandenburger Tor
(Berlin)

anschließend
Demonstration zum
Int. Agrarministergipfel

Abschluss
Brandenburger Tor

weitere Infos unter: www.wir-haben-es-satt.de

Volksbegehren

Das Volksbegehren Artenvielfalt – Rettet die Bienen!

Das Volksbegehren ist ein Mittel der direkten Demokratie. Es ermöglicht Bürgern die Einbringung eines Gesetzesentwurfs in den Bayerischen Landtag. Die erste Hürde ist überwunden:

Knapp 100.000 Menschen haben in der ersten Zulassungsphase für das Volksbegehren unterschrieben, im Oktober wurde es vom Innenministerium zugelassen. Jetzt müssen sich vom 31. Januar 2019 bis zum 13. Februar 2019 eine Million Wahlberechtigte persönlich in den Rathäusern in Listen eintragen, um das Volksbegehren Artenvielfalt erfolgreich zu machen. Online ist dies nicht möglich. Zur Eintragung muss der gültige Ausweis vorgelegt werden.

Zum Trägerkreis des Volksbegehrens Artenvielfalt – Rettet die Bienen! gehören die Ökologisch-Demokratische Partei Bayern (ÖDP), der Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV), das Bündnis 90/Die Grünen Bayern und der BUND Naturschutz in Bayern. Ein breites gesellschaftliches Bündnis von mehr als 100 Organisationen, Unternehmen, Verbänden und Parteien unterstützen diese direktdemokratische Initiative für ein neues Naturschutzgesetz in Bayern.

Die Kernforderungen des Volksbegehrens Artenvielfalt – Rettet die Bienen!

Ziel des Volksbegehrens ist es, Regelungen im bayerischen Naturschutzgesetz zu verankern, die die Artenvielfalt retten.

Die Kernforderungen:

  • die bayernweite Vernetzung von Lebensräumen für Tiere;  
  • die Erhaltung von Hecken, Bäumen und kleinen Gewässern  in der Landwirtschaft;
  • der Erhalt und die Schaffung blühender Randstreifen an  allen Bächen und Gräben;
  • der massive Ausbau der ökologischen Landwirtschaft;
  • die Umwandlung von zehn Prozent aller Wiesen in Blühwiesen; 
  • die pestizidfreie Bewirtschaftung aller staatlichen Flächen;
  • die Aufnahme des Naturschutzes in die Ausbildung von Land- und Forstwirten.

Frostschutz für Obst & Gemüse im Winter!

Im Winter ist es besonders wichtig, dass wir Ihre Kiste an einem geschützten Platz abstellen können, besonders dann, wenn Sie nicht zu Hause sind, und die Kiste deshalb eine gewisse Wartezeit überstehen muss.

Bei Temperaturen um die Null Grad, genügt ja oft schon eine dicke Decke, in die unsere Fahrer die Kisten vor dem Abstellen einwickeln. Wenn ‘s aber so richtig eisig wird, dann sollten Sie uns möglichst einen frostfreien Abstellplatz für die Kiste nennen, z. B. Keller, Treppenhaus notfalls auch die Garage. Sie können uns auch eine Isolierbox bzw. -tasche bereitstellen, in die unser Fahrer die Kiste umpackt.

Vielleicht ist aber auch Ihr(e) Nachbar(in) so freundlich, und nimmt die Kiste in Ihrer Abwesenheit für Sie entgegen. Bitte geben Sie uns in diesem Fall kurz Bescheid. Wir vereinbaren mit Ihnen gerne einen speziellen Lieferplatz für die Winterzeit, denn es wäre ja jammerschade, wenn die leckeren Sachen während der Wartezeit einen Frostschaden erleiden.

Als Frostschutz können Sie bei uns auch eine Thermohaube bestellen, diese eignet sich für bis zu 3 übereinander gestapelte Kisten.

Thermohaube

Artikelnr. 42 / 12,50 € pro Stück
hier im Shop bestellen

Vielen Dank!

Nur noch kompostierbare Plastikbeutel

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass wir ab sofort nur noch kompostierbare Plastikbeutel einsetzen werden!

Da wir Ihnen immer möglichst frische Produkte liefern möchten, haben wir die letzten Jahre nicht auf den Plastik-Ganzkistenbeutel verzichtet. Bisher war eine Gentechnikfreiheit von Bio-Plastik leider nicht gewährleistbar. Umsomehr freuen wir uns, jetzt endlich eine ökologische Alternative gefunden zu haben!

Hemdchen-Tragetaschen (z.B. für Spinat)

Die vollständige Kompostierbarkeit der Hemdchentragetasche ist nach DIN EN 13432 bescheinigt. Dies betrifft sowohl die biologische Abbaubarkeit in industriellen Kompostierungsanlagen als auch im privaten Heimkompost. (OK- Home-Compost zertifiziert). Die Vergänglichkeitsdauer beträgt je nach Materialstärke und Kompostbedingungen zwischen 40 Tagen (Industrielle Kompostierung) und 180 Tagen (Heimkompost). Das Material wird in Deutschland auf Basis von Maisstärke hergestellt, wobei der Mais aus europäischem Anbau stammt und garantiert nicht gentechnisch verändert wurde.

Auf Grund des kunststoffähnlichen Erscheinungsbildes sind Produkte aus Bio-“kunst“-stoffen nicht ohne Weiteres von konventionellen Pendants unterscheidbar. Die auf Basis der EN 13432 durchgeführte Zertifizierung kompostierbarer Biokunststoffprodukte endet mit der Vergabe eines geschützten Kennzeichens.

Seitenfaltenbeutel (Ganzkistenbeutel)

100 % kompostierbar, BKE 162 (genfreie Maisstärke) Stärke aus gentechnikfreiem Anbau, zertifiziert durch DIN CERTO auf Basis der EN 13432 garantiert die Kompostierbarkeit in der Biotonne oder Heimkompost. Dort verrotten sie innerhalb weniger Wochen ohne dass Schadstoffe zurückbleiben.

Die Auskleidung der Kisten und die Verpackung einzelner Produkte dient zum Schutz und zum Erhalt der Qualität der gelieferten Produkte. Die Folien schützen z.B. im Winter vor Frost und im Sommer erhalten sie die Frische. So sind unsere Produkte länger haltbar und Sie können sie länger in bester Qualität genießen!

Das Magazin der Ökokiste, Ausgabe 1

Online ansehen Die Ökokiste - Das Magazin

Saisonkalender

Unser Gemüse- und Obstangebot richtet weitgehend nach dem Lauf der Natur. Hier finden Sie wann was Saison hat.

Saisonkalender

 

So bleibt´s länger frisch!

Lagertipps zur Aufbewahrung von Gemüse finden Sie hier

Ökokisten-Sortimente

Von uns wöchentlich zusammengestellt

Hier im Shop bestellen

Rezepte der Woche

Rezeptideen passend zum Kisteninhalt

Hier im Shop bestellen

100 % Bio

Wie wir unser Versprechen täglich halten

Hier im Shop bestellen