Wer ist das eigentlich?

Die Geschichte des Obergrashofs im Dachauer Moos reicht viele Jahre zurück. 1990 wird hier unter Florian Zebhauser erstmals eine Landwirtschaft nach Demeter-Richtlinien betrieben. In den folgenden Jahren wird der Hof in verschiedenen Bereichen weiterentwickelt und seit ´98 von Julian Jacobs und Peter Stinshoff als GbR geführt. Mittlerweile hat die Gemeinschaft einen einzigartiger Hoforganismus geschaffen.

Was macht sie so besonders?

Seit Anbeginn der Ökokiste Kirchdorf versorgt uns der Hof mit einer Vielzahl verschiedener Gemüse-Arten und zählt bis heute zu unseren Hauptlieferanten. Aber die Gemeinschaft des Obergrashof hat sogar noch mehr auf dem Kasten: Eine beeindruckenden Kulturlandschaft aus biodynamischem Anbau mit aufwändiger Bodenpflege und eigener Saatgutarbeit wie auch einer Kuh- und Schafherde ist hier entstanden. Zusätzlich lebt in der friedlichen Gemeinschaft noch eine bunte Mischung Haustiere, von Bienen über Enten, Gänse und Hühner bis hin zum Esel, Hunden und Katzen.

Und auch in Sachen Umweltpädagogik leistet der Obergrashof einen wichtigen Beitrag mit einem vielseitigen Bildungskonzept – für Groß und Klein: Sogar einen Bauernhofkindergarten zählt die Gemeinschaft mittlerweile zu ihrem Angebot.