Frittierter Rettich mit Knoblauchmayonnaise

Zutaten

Zutaten für die Mayonnaise: 1 sehr frisches Eigelb, 2 Knoblauchzehen gepresst, 2 TL Zitronensaft, Meersalz, Pfeffer, 150-200 ml geschmacksneutrales Öl (Sonnenblumen-Bratöl)

Zutaten für den Rettich: 200 g Weizenmehl Type 550, 1 TL Meersalz, 0,5 TL Kurkuma, ca. 250 ml trockener Weißwein (für Kinder: Mineralwasser mit Kohlensäure), 2 Eier, 1 EL Sonnenblumenöl, 1 weißer Rettich, reichlich Bratöl zum Frittieren

Zubereitung

Das Eigelb in einer Glas- od. Keramikschüssel mit gepresstem Knoblauch und dem Zitronensaft, sowie Salz und etwas Pfeffer verrühren. Dann tropfenweise unter Rühren das Öl zugeben, dabei kräftig mit dem Schneebesen rühren. Ist die Hälfte des Öls untergerührt, den Rest in dünnem Strahl unter Rühren zugießen. Soviel Öl zugeben bis eine geschmeidige Mayonnaise entstanden ist. Bis zum Servieren kühl stellen.
Hinweis: Mayonnaise nur aus sehr frischem, gekühltem Eigelb herstellen, bis zum Verzehr kühl stellen, rasch verbrauchen und nicht aufbewahren.
Das Mehl mit dem Salz und Kurkuma vermischen, den Weißwein langsam zugießen und mit einem Löffel zu einem Teig verrühren (kleine Klumpen sind nicht schlimm). Die Eier trennen, das Eigelb und das Öl unterrühren. Den Rettich waschen, Wurzel und Strunk entfernen, dann längs in dünne Scheiben hobeln. In einer Eisenpfanne oder einem breiten Topf ca. 5 cm hoch Bratöl erhitzen. Währenddessen das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und unter den Teig heben. Das Öl ist heiß, wenn an einem hineingehaltenen Kochlöffelstiel Blasen aufsteigen. Dann die Hitze etwas reduzieren. Die Rettichscheiben portionsweise im Teig wenden und in dem Öl unter Wenden goldbraun frittieren. Mit einem Schaumlöffel herausheben, auf Küchenpapier abtropfen lassen und auf einem Blech ausgebreitet (nicht übereinander) im Ofen warm halten bis alle Rettichscheiben ausgebacken sind. Sofort heiß mit der Mayonnaise oder Zitronenspalten servieren.

zurück