Unser News-Blog

Verpassen Sie keine wichtigen Infos zu Ihrer Lieferung, entdecken Sie spannende Aktionen in unserem Sortiment und Eindrücke aus unserer Gärtnerei. Ebenfalls stellen wir Ihnen hier neue Rezepte vor, die wir für Sie erprobt haben, genauso wie tolle Projekte zu Themen, die uns am Herzen liegen.

Schauen Sie doch mal rein!

Unsere aktuellen Obst- und Gemüse-Listen und wichtige Dokumente finden Sie in unseren Downloads  

Unsere Rezepte im Januar

  • von Kirchdorfer Ökokiste
  • Rezept des Monats
Rote-Bete-Salat nach Russischer Art

Russischer Rote-Bete-Salat

Dieser Salat wird gerne in der Winterzeit oder zu Weihnachten verzehrt.

Zutaten für 4 Personen:

400 g Rote Bete, 400 g festk. Kartoffeln, 200 g Möhren, 150 g Essiggurken in Würfel geschnitten, 2-3 Frühlingszwiebeln in Ringe geschnitten oder etwas rote Zwiebel, 150 g frisches Sauerkraut, 150 g Erbsen (Glas), 6 EL Olivenöl, 3 EL Weißweinessig, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Rote Bete, Kartoffeln und Möhren waschen und im Ganzen in Wasser weich kochen (unterschiedliche Garzeiten beachten), anschließend die Schale abziehen und alles in 1/2 cm große Würfel schneiden. Alle Zutaten miteineander vermischen und vor dem Verzehr mind. 1 Stunde durchziehen lassen.

Gekochter Rote-Bete-Salat nach Rumänischer Art

Rumänischer Rote-Bete-Salat

Zutaten für 4 Personen:

1 kg Rote Bete, 1,5 cm frischer Meerrettich, 1 TL Honig, 3 EL Weißweinessig, 5 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Rote Bete waschen und im Ganzen in Wasser weich kochen, anschließend die Schale abziehen und lauwarm abkühlen lassen. Dann auf der groben Seite einer Vierkantreibe raspeln. Den Meerrettich dünn schälen und fein reiben. Den Honig, Essig und Öl zu einem Dressing verquirlen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alle Zutaten in einer Schüssel vermischen und in Schälchen servieren.

Tipps:

Passt als Beilage zu gegrilltem Fleisch, zu Pellkartoffeln mit Quark oder sämtlichen anderen Gerichten. Auch geeignet als Beilage zur Brotzeit oder zum Abendessen.

Der Salat kann auch am Vortag zubereitet werden und im Kühlschrank über Nacht durchziehen.

Rote-Bete-Suppe mit Apfel

Rote-Bete-Suppe mit Apfel

Zutaten für 4-6 Personen:

450 g Rote Bete, 2 mittelgroße Zwiebeln, 4 EL Ghee oder Butter, ca. 700 ml Hühneroder Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, 200 g säuerliche Äpfel, 200 ml Sahne, 1 TL Balsamico bianco

Zubereitung:

Die Rote Bete waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebeln schälen, würfeln und in Ghee in einem Topf andünsten. Anschließend die Rote Bete zugeben, mit Brühe ablöschen, salzen und pfeffern und bei geschlossenem Deckel weich garen (etwa 30 Min.). Die Äpfel waschen, vom Kerngehäuse befreien und samt Schale würfeln. Die Äpfel in den letzten 10 Minuten der Garzeit zugeben, weich kochen, anschließend die Sahne zugeben und mit einem Stabmixer alles fein pürieren. Nach Wunsch noch etwas heiße Brühe zugeben und mit etwas Balsamico bianco abschmecken.
Dazu passt Vollkorn-Toastbrot.

Kohlrabi-Kartoffel-Puffer

Winterkohlrabi-Kartoffel-Puffer

Zutaten für 2-3 Personen:

600 g Winterkohlrabi "Superschmelz" oder regulärer Kohlrabi (geschält), 600 g mehlige Kartoffeln (geschält), 6 Eier, 2 EL Mehl, 100 g Zwiebel, Salz, reichlich Ghee zum Braten, Apfelmus

Zubereitung:

Den Kohlrabi großzügig mit dem Messer schälen und ca. 600 g abwiegen. Dann auf der zweitfeinsten Seite einer Vierkantreibe reiben, salzen und ziehen lassen. Anschließend die Kartoffeln schälen und ca. 600 g abwiegen. Die Kartoffeln ebenfalls fein reiben, dann ausdrücken und den Kartoffelsaft dabei auffangen. Den Kohlrabi ebenfalls ausdrücken und mit den Kartoffeln vermischen. Eier und Mehl unterrühren. Das Kartoffelwasser wegschütten, die abgesetzte Stärke unter die Masse mischen. Die Zwiebel schälen und grob reiben. Alles miteinander vermischen und salzen. Reichlich Ghee (ca. 0,5 cm hoch) in einer beschichteten Pfanne erhitzen und portionsweise goldgelbe Puffer braten.
Heiß mit Apfelmus servieren.

Zurück