Unser News-Blog

Verpassen Sie keine wichtigen Infos zu Ihrer Lieferung, entdecken Sie spannende Aktionen in unserem Sortiment und Eindrücke aus unserer Gärtnerei. Ebenfalls stellen wir Ihnen hier neue Rezepte vor, die wir für Sie erprobt haben, genauso wie tolle Projekte zu Themen, die uns am Herzen liegen.

Schauen Sie doch mal rein!

Unsere aktuellen Obst- und Gemüse-Listen und wichtige Dokumente finden Sie in unseren Downloads  

Unsere Rezepte im August

  • von Kirchdorfer Ökokiste
  • Rezept des Monats

Rettich-Apfel-Salat

Dieser Rettich-Apfel-Salat schmeckt sehr fruchtig-erfrischend und ist durch das kurze Wässern in Salz mild im Geschmack.

Zutaten für 4 Personen:

1 weißer Rettich, 1 EL Salz, 5 EL Limetten- oder Zitronensaft, 2-3 EL Sauerrahm, 4 EL Olivenöl, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, 1 TL Zucker, 1 säuerlicher Apfel (Topaz), 1 kleine rote Zwiebel

Zubereitung:

Den Rettich mit einem Sparschäler schälen, Strunk und Wurzel entfernen. Dann mit einem Streifenschäler („Kiwi Streifenschäler“) oder Spargelschäler in feine Streifen schälen, dann mit 1 EL Salz in eine Schüssel geben und 15 Min. ziehen lassen. Anschließend die Flüssigkeit ausdrücken und mit dem verquirlten Dressing vermischen. Zwiebel schälen, Apfel vierteln und beides in feine Scheiben hobeln. Alles vermischen.

Zucchinipuffer mit Sauerrahm-Dip

Frisch gebratene Zucchinipuffer - ein Muss im Sommer! Besonders gut passt ein erfrischender Sauerrahm-Dip dazu und ein bunter Salat.
Durch das Verwenden von Haferflocken statt Semmelbrösel, sind die Puffer auch weizen- & glutenfrei.

Zutaten für 4 Personen:

500 g Zucchini, 150 g Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 100 g Porridge-Haferflocken (alternativ normale Haferflocken kurz im Mixer etwas zerkleinern), 2 Eier, Salz/Pfeffer, Bratöl oder Ghee

Zutaten für den Dip:

1 Becher Sauerrahm, 1 EL Zitronensaft, 1/2 Bund gehackter Dill, 1 TL abgeriebene Zitronenschale, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Zucchini auf der groben Seite einer Vierkantreibe in grobe Stifte raspeln. Die Zwiebel fein würfeln, mit den Zucchini in eine Schüssel geben, 1 EL Salz zugeben und 15 Min. stehen lassen. Alle Zutaten für den Dip verrühren. Anschließend in ein Sieb geben und die austretende Flüssigkeit verwerfen. Gepressten Knoblauch, Haferflocken und Eier zugeben, kräftig würzen und alles vermischen. Reichlich Fett in einer beschichteten Pfanne erhitzen, 2 EL Masse pro Puffer hineingeben und von beiden Seiten goldbraun braten.

Zwetschgen-Crumble

Mit buttrigen und zarten Haferflocken-Streuseln überbackene Zwetschgen - dazu passt geschlagene Sahne oder Vanilleeis. Das Crumble kann lauwarm oder kalt verzehrt werden und eignet sich zum Nachmittagskaffee oder zum Sonntagsbrunch.

Zutaten für 4 Personen:

700 g Zwetschgen, 3 EL brauner Zucker, 80 g (Vollkorn-)Mehl, 1 Päckchen Vanillezucker, 100 brauner Zucker, 80 g feine Haferflocken, 100 g kalte Butter, geschlagene Sahne oder Vanilleeis zum Servieren

Zubereitung:

Die Zwetschgen waschen, halbieren, entsteinen und dachziegelartig in eine feuerfeste Form legen; mit 3 EL braunem Zucker bestreuen. Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Das Mehl mit dem Vanillezucker, braunem Zucker und Haferflocken in einer Schüssel vermischen, die kalte Butter in Stückchen zugeben und mit den Händen zu Streuseln verkneten. Über den Zwetschgen verteilen und im Ofen 30 Min. überbacken.
Am besten lauwarm mit geschlagener Sahne oder Vanilleeis servieren.

Zurück