Unsere Rezepte

Rezept-Name:
Kürbis-Schoko-Marmorkuchen
Rezept-Bild:
Zutaten:

1 Kranzform, 26 cm Ø
Zutaten für den hellen Teig:

300 g Hokkaido-Fruchtfleisch (ungeschält), 125 g weiche Butter, 1 Pr. Salz, 125 g Zucker, 1 P. Bourbon-Vanillezucker, 2 Eier, 180 g Weizenmehl Type 550, 1 P. Vanillepuddingpulver, 1/2 P. Backpulver

Zutaten für den dunklen Teig:

125 g weiche Butter, 125 g Zucker, 2 Eier, 150 g Crème fraîche, 180 g Weizenmehl Type 550, 1/2 P. Backpulver, 3 EL Kakaopulver stark entölt, 100 g Schokotropfen Zartbitter, Puderzucker zum Bestauben

Zubereitung:

Zubereitung:

Das Kürbisfruchtfleisch in einem Siebeinsatz weich dämpfen, dann pürieren und lauwarm abkühlen lassen.

Eine Kranzform fetten und bemehlen, den Backofen auf 170 °C Umluft vorheizen.

Die Butter mit Salz und Zucker schaumig schlagen, Eier unterrühren, Kürbispüree zugeben. Dann das Mehl mit Puddingpulver und Backpulver vermischt über die Masse sieben, rasch unterrühren und in der Form verteilen.

Dann für den dunklen Teig Butter mit Zucker schaumig rühren, Eier unterschlagen, Crème fraîche zugeben und das Mehl mit Backpulver und Kakao vermischt darüber sieben und mit den Schokotropfen unterrühren. (Es ist beabsichtigt, dass der dunkle Teig fester ist.) Den Teig über den hellen Teig in die Form geben, mit einer Gabel spiralförmig drehen und auf zweiter Schiene von unten 40 Min. backen. (Nicht länger, der Kuchen härtet beim Abkühlen nach.)

Anschließend herausnehmen und vor dem Anschneiden mehrere Stunden vollständig in der Form auskühlen lassen.

Stürzen und mit Puderzucker bestaubt servieren.

Dazu passt geschlagene Sahne oder Vanilleeis.